Mittwoch, 9. September 2015

Aus aktuellem Anlass . . .

Ich weiß, es ist hier ziemlich ruhig und ich kann auch nicht wirklich Besserung versprechen, denn während ich die Posttraumatische-Belastungsstörung verarbeite, die mich jedes Jahr nach sechs Wochen Sommerferien ereilt und gleichzeitig versuche, die Panik vor den gefühlt morgen beginnenden Herbstferien zu unterdrücken, an die sich dann eine Hüft-OP mit sechs Wochen Gips-Bett für den Sohnemann anschließt, was uns dann bis Weihnachten amüsieren wird ... (kurz Luft holen, der Satz ist gleich zu Ende ;) )
... erreichen mich/uns jeden Tag neue schreckliche Bilder aus dem ganzen Land und Europa steht unter dem Eindruck einer Völkerwanderung.
Und deswegen möchte ich heute hier ebenfalls für all diejenigen, die sich leider nicht mehr in unserem Land wohlfühlen können, weil wir so viele Flüchtlinge mit offenen Armen und weitem Herzen aufnehmen, noch mal folgendes ausdrücklich klar stellen : sucht Euch einen kaputten Kahn, einen Kühllaster oder ein Schlauchboot und sucht Euch mit einem Rucksack und einem Kleinkind bewaffnet einfach eine neue Heimat, ich werde Euch nicht aufhalten.

Besser als ich können das aber andere ausdrücken und deswegen hier ein toller Bericht einer sehr schreibbegabten Kollegin und ein weiterer Link zu einer Idee, die jeder leicht umsetzen kann.
http://www.blogger-fuer-fluechtlinge.de/blogger-machen-mit/als-blog-aktiv-werden/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!