Direkt zum Hauptbereich

Loslassen ....

war - das ist mir gerade wieder eingefallen - ja mein Wort dieses Jahr. Gut, wir haben jetzt zwar schon November, aber es ist nie zu spät mit den guten Vorsätzen anzufangen.
In den letzten Wochen habe ich soviel "losgelassen", dass mir heute morgen erst einmal mein Blog-Kennwort nicht mehr eingefallen ist :(
Wir haben Euch da draußen ja schon des Öfteren erklärt, wenn es hier ruhig ist, ist unser Leben tatsächlich gerade äußerst turbulent, unsere Stempelschwester Frl. Pilzrausch hat sich da sehr gut in unser Konzept eingefügt :)
 
Also hier eine kurze Zusammenfassung:
 
Mein Kind hat dieses Jahr wieder ein Dauerabo im Krankenhaus, es ist halt blöd mit Dauermedikamenten und Wachstum und Pubertät und überhaupt. Bei jedem Wetterwechsel haben wir einen Kurz-Aufenthalt gebucht und die Nerven liegen blank. Außerdem habe ich bei den späten Sommerferien das Gefühl, dass wir mehr oder weniger nahtlos die Herbst- und bald schon die Weihnachtsferien angeschlossen haben. Wie da noch Lehrpläne durchgezogen werden können ist mir schleierhaft...
Nach dem mir dann zwischendurch das Glück beschert wurde, dass Vorwerk für ALLE (!) völlig überraschend einen neuen Thermomix präsentierte, den auch plötzlich ALLE (!) sofort sehen wollten, habe ich zwischen den Krankenhausaufenthalten und dem Ferienprogramm auch noch gekocht bis der Topf glühte. Ohne die BackOffice-Unterstützung meines Mannes wäre das undenkbar gewesen. Dabei musste ich lernen, dass es wirklich dringend erforderlich ist, meinen eigenen Anspruch an Pflichtgefühl und Kontrolle in den Griff zu kriegen. Also mussten bloggen und viele andere Dinge in den Hintergrund treten und ich habe dafür in den Pausen (welche Pausen ???) wirklich gelesen und geschlafen, sonst hätte ich das alles nicht gepackt.
 
Nachdem auch die Vorweihnachtssaison bei SU schon im September angefangen hat, war ich also auch noch zusätzlich immer mit Vor- und Nachbereitungen beschäftigt. Meist habe ich mich erst einmal durchs Chaos graben müssen um etwas arbeiten zu können.
 
 
Aber jetzt wird hoffentlich wieder etwas Ruhe einkehren und so kann ich Euch auch mal ein paar kreative Bilder zeigen. Für die nächsten 5 Wochen habe ich mir eine Kur verordnet, viel Kreatives, viel Ruhe und Schlaf und vor allem wenig Essen. Da bleibt dann auch mehr Zeit für anderes ;)
 

Und weil ich dann mit dem Loslassen jetzt so richtig anfange, habe ich auf meinem Stempelzwerg SU-Blog einen Flohmarkt eingerichtet, denn es wird höchste Zeit sich mal wieder zu trennen. Ich hoffe, ihr schaut mal vorbei und es findet sich für jedes Schätzchen ein neues zu Hause.

 
Das war es erst mal für heute . . . demnächst mehr in diesem Kino.
 
P.S.: Apropos neues zu Hause, es gibt da etwas, das seit ein paar Tagen das ZUHAUSE gewechselt hat. Aber dazu von anderer Stelle mehr . . .  
 
 
 
 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini-Alben...

Heute will ich Euch die vier kleinen Mini-Alben (nach diesem Video) zeigen, die ebenfalls mit auf dem Mädchenflohmarkt waren und ein paar Ostergoodies (die Variante habt ihr bestimmt schon mit der Tag-Stanze ganz oft gesehen). Ich habe Sie mit ein paar Federn und dem Ei aus dem backyard basics Set dekoriert.






Wickeltasche Willow

Heute zeige ich (nicht ganz ohne Stolz) mein Projekt vom Wochenende, das ich heute fertig gestellt habe. Es gibt so einige Modelle im Internet zu bestaunen und auch bei Pinterest gibt es eine kleine Ausstellung. Das ebook und das entsprechende Schnittmuster ist von lillesol & pelle und gibt es für 5,00 Euro hier.
Die Tasche hat eine große Verschlussklappe, die durch diesen Klappenstreifen unten gehalten wird.
Die Klappe wird quasi einfach dahinter geschoben.

Einige habe vielleicht schon erkannt, dass ich den Steppstoff in Grau von Farbenmix genutzt habe.
Ich bin super begeistert und bin froh, dass ich mich für diesen Taschenstoff entschieden habe und noch einiges auf Vorrat davon habe. Dann bin ich vorletzten Freitag spontan noch zu Stefanie gedüst und habe mir da alles was mir fehlte und dann natürlich auch wieder was mir nicht fehlte ;-) besorgt und dann gings los. Bei Stefanie gibts auch tolles feste Vlies das ich noch nicht benutzt habe aber dass sich sehr gut verarbeite…

Adventskalender to go . . .

Adventskalender zu gestalten ist meine Lieblingsbeschäftigung, in den letzten 20 Jahren hat es kaum ein Jahr gegeben, an dem nicht mindestens ein Kalender mein Bastelreich verlassen hat. In Spitzenzeiten habe ich schon mal 7 Stück gestaltet und gefüllt, aber in diesem Jahr musste es leider mal wieder schnell gehen. Gottseidank, hatte eine meiner wunderbaren Stempelschwestern an mich gedacht, als eine ihrer Kundinnen eine Sammelbestellung für diese süßen kleinen weißen Kaffeebecher gestartet hat. So sind 100 Stück dieser Becher in meinen Bastelbestand gewandert und schrien gestern Vormittag förmlich danach, noch schnell be- und verarbeitet zu werden.  
Mithilfe der wunderbaren Adventskalender-Etiketten, die ich letztes Jahr bei AvieArt erstanden hatte, hatte ich so in gut 15 Minuten einen vollständigen Adventskalender, der mit rot-weiß klassischer nicht sein könnte. Für meinen Mann ist diese Variante genau richtig, er ist nämlich den ganzen Tag im Auto unterwegs und kann sich somit je…