Direkt zum Hauptbereich

Päckchen und Tütchen

So, wir sind in der heißen Phase angekommen, zwei (Werk-) Tage vor Weihnachten, was jetzt nicht ist wird auch nicht mehr. Naja, fast.
Sollte ich es schaffen, in diesem Jahr wirklich mal Weihnachtskarten statt Neujahrs-Karten zu verschicken, habe ich ja noch den Samstag, vielleicht schaffe ich das auch entspannt vor dem Fernseher nicht. Gottseidank habe ich mein Motiv schon im Kasten - sprich im Kopf.
 
Aber heute war wirklich der letzte Abend für die Päckchen bzw. Tütchen für alle unsere lieben Lehrerinnen, Erzieherinnen und Therapeuten, da morgen die Ferien beginnen. Also habe ich die in den letzten Tagen in meinem Lieblingsladen für feine Genüsse eingesammelten Leckereien (Espressobonbons, feine Trinkschokolade, leckeren Spekulatius- und Gebrannte Mandeln-Tee sowie weitere kleine Zutaten in die schönen Packpapiertüten gepackt und zugeklebt. Ich liebe diese braunen Tüten, sie sind in ihrer Schlichtheit für jeden Stil und jeden Verwendungszweck geeignet, so dass ich davon immer wieder welche mitnehme. Hier habe ich ein bisschen Klebeband von Imme mit einem süßen Anhänger aus schwarzem SU-Karton kombiniert und in Flüsterweiß meine neuste Errungenschaft gestempelt. Dieser süße Engel hat mein Vintage-Herz erreicht und ist für mich in der Kombi mit dem SU-Textstempel die schlichte, perfekte Weihnachtsbotschaft. Ihr werdet ihn aber bestimmt auch im kommenden Jahr immer mal wieder sehen.


 

Die kleinen Pergamintütchen hatte ich letztes Jahr mit Cookies gefüllt, dieses Jahr musste ich leider auf Schokoladentäfelchen zurückgreifen. Die bekommen ab heute alle, die bei mir klingeln, egal ob Postbote, Kurierfahrer, Eismann oder die Nachbarn . . . Hier habe ich meine Restbestände der tollen Aufkleber von AvieArt und Imme vom letzten Jahr verarbeitet.





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini-Alben...

Heute will ich Euch die vier kleinen Mini-Alben (nach diesem Video) zeigen, die ebenfalls mit auf dem Mädchenflohmarkt waren und ein paar Ostergoodies (die Variante habt ihr bestimmt schon mit der Tag-Stanze ganz oft gesehen). Ich habe Sie mit ein paar Federn und dem Ei aus dem backyard basics Set dekoriert.






Wickeltasche Willow

Heute zeige ich (nicht ganz ohne Stolz) mein Projekt vom Wochenende, das ich heute fertig gestellt habe. Es gibt so einige Modelle im Internet zu bestaunen und auch bei Pinterest gibt es eine kleine Ausstellung. Das ebook und das entsprechende Schnittmuster ist von lillesol & pelle und gibt es für 5,00 Euro hier.
Die Tasche hat eine große Verschlussklappe, die durch diesen Klappenstreifen unten gehalten wird.
Die Klappe wird quasi einfach dahinter geschoben.

Einige habe vielleicht schon erkannt, dass ich den Steppstoff in Grau von Farbenmix genutzt habe.
Ich bin super begeistert und bin froh, dass ich mich für diesen Taschenstoff entschieden habe und noch einiges auf Vorrat davon habe. Dann bin ich vorletzten Freitag spontan noch zu Stefanie gedüst und habe mir da alles was mir fehlte und dann natürlich auch wieder was mir nicht fehlte ;-) besorgt und dann gings los. Bei Stefanie gibts auch tolles feste Vlies das ich noch nicht benutzt habe aber dass sich sehr gut verarbeite…

Schlimmer geht immer...

Eigentlich wollte ich Euch in den letzten Tagen was zum Tod von Guido Westerwelle schreiben. Mich hat das am Freitag wirklich hart getroffen. Ich bin hier ganz ehrlich. Ich weiß von Guido Westerwelle soviel wie die meisten wahrscheinlich.

Bei mir hinterlässt das hier aber so eine furchtbare Hoffnungslosigkeit. Ich meinte es wäre erst vor ein paar Tagen gewesen, da sah ich die Sendung mit Günter Jauch und dachte. Puh, okay die Krankheit hat ihn gezeichnet, aber er hat gekämpft und man kann mit Wille und Glaube viel schaffen. Als Politiker hat er mich wenig interessiert und seine Rede hat mich selten angesteckt, aber da war ich wirklich von seinem Auftreten überzeugt. Das macht doch Mut.

Und was ist...jetzt haut ihn eine Lungenentzündung um weil er sich von der eigentlichen Krebstherapie nicht erholt hat. Für mich bleibt da wirklich nur noch so ein Gefühl von: das kann keiner Besiegen. Das macht mich mutlos und die Angst vor dieser Gefahr lähmt mich fasst ein bisschen. Weil man immer ir…