Freitag, 6. Dezember 2013

6. Dezember - der Nikolaus hat Verspätung . . .

Bei uns hat der Nikolaus ja genau wie das Christkind eine Menge fleißiger Helfer, die kommen in verschiedenen Uniformen mit verschieden bunten Autos zu uns nach Hause und bringen die Geschenke, die der Nikolaus und das Christkind sonst nicht rechtzeitig abliefern könnten.
Leider sind auch die fleißigen Weihnachtselfen, vor allem die in den gelb-roten Uniformen - scheinbar schon so überfordert, das die Nikolausgeschenke für die Schulfreunde meines Sohnes allesamt irgendwo in einem Auslieferungslager verschollen sind.
 
Daher zeige ich Euch heute eine Alternative aus der Küche, heute Abend darf ich nämlich wieder mit einer netten Kundin gemeinsam Ihre Gäste bekochen.
Also habe ich nach einer weihnachtlichen Alternative für mein Thermomix-Menü gesucht und dank der tollen Unterstützung meiner Gruppenleiterin gibt es heute Abend dieses leckere und gesunde Apfeleis. Den weihnachtlichen Touch erhält das Ganze durch eine Prise Zimt und ein Topping aus gebrannten und dann zerkleinerten Mandeln. Natürlich ebenfalls mit dem genialen Küchenhelfer gemacht.
 
Hier bekommt Ihr nun beide Rezepte und unten seht Ihr dann die weihnachtliche Verpackung, denn wie es auch meine SU-Kunden gewohnt sind, bringe ich auch für meine Thermomix-Gastgeberinnen ein kleines Goddie mit.
 

Apfel-Zimt-Eis

60g Zucker, 300g gefrorene Äpfel (ich bevorzuge leicht säuerliche), Sahne und eine Prise Zimt.
Den Zucker pulverisieren und dann die Äpfel zerkleinern. Sahne und Zimt dazugeben und zu Eis verarbeiten. Zum Schluss mit den zerkleinerten gebr. Mandeln bestreuen.


Gebrannte Mandeln
200g Mandeln, 10g Butter, 80g brauner Zucker und ¼ Tl Zimt in den Mixtopf gebebn, Messbecher aufsetzen und dann 5min / Varoma Linkslauf Stufe 1 rühren.

Dann 10g Wasser hinzufügen, Messbecher aufsetzen und dann 10 min / Varoma Linkslauf Stufe 1 rühren.
Die Masse auf ein Backblech geben, verteilen und dann ca. 15-20 min bei 180C Heißluft „backen“ – eigentlich ist es eher sowas wie trocknen.



Eine besonders lustige Verpackung für Gebrannte Mandeln habe ich gestern bei Barbara gesehen. Sie macht auch immer sehr stilvolle Sachen und diese Idee werde ich auf jeden Fall noch aufgreifen.
Ich bin ja so froh, dass ich schon vor einiger Zeit vorgesorgt habe, diese tollen bedruckten Zellophan-Tüten und die Stempelchen von Alexandra Renke sind eine tolle Kombination, angemalt mit den SU-Markern ist der Textstempel für so viele Gelegenheiten einsetzbar. Den seht ihr bis Weihnachten sicher noch öfter ;)

1 Kommentar:

  1. Ich krieg seit neun Jahren bei dem Wort Weihnachtsmannhelfer einen Lachflash. Sorry Insider.
    Das Stempelchen hab ich ja auch. So sieht er ja noch schöner aus.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar!