Direkt zum Hauptbereich

Quilt Nr. 1 Teil 2

Nach einer etwas turbulenten Zeit melde ich mich zurück. Heute mit der Fortsetzung des Quilt Nr. 1 (ich hatte hier berichtet). Und ich bin schon ein ganzes Stück weitergekommen.
zum Ansehen bitte anklicken

Wie Ihr sehen könnt habe ich meine 216 Stücke mittlerweile zusammen. Das war gar nicht so einfach. Erstmal habe ich meine 6x6 Stapel zusammengelegt und sortiert und dann so
zusammgesetzt, wie ich sie nachher aneinander genäht habe. Bei den doch relativ vielen unterschiedlichen Stoffen war das nicht so leicht wie ich dachte. Zumal man dann erst wirklich beurteilen kann, ob die Stoffe so gefallen. Bei meinem Nächsten würde ich das anders machen und auch andere Farben wählen. Es wird definitiv einen nächsten geben. Auch würde ich meine Quadrate größer machen. Nicht weil es viel Arbeit ist, die 216 aneinander zu nähen, aber ich glaube, dass es dann ein wenig ruhiger wirkt. Die Nähte müssten wirklich sehr gut passen, was die Einhaltung der Nahtzugabe betrifft. Ich hab ein paar mal wieder aufgetrennt, denn diese müssen ja nachher quer wieder aneinander passen bis alle Streifen zusammen gesetzt sind.

Soweit habe ich es jetzt.
Alle Streifen ergaben einen Block. 6 Blöcke ergaben das Topping. Dann habe ich endlich mein Vlies bestellt und das ist soooo kuschelig. Wie man auf den Bildern sieht, wollte meine Kater beim erstellen des "Sandwich" nicht mehr runter von der Decke. Ich musste Überzeugungsarbeit leisten. Die Unterseite habe ich in einem rot gewählt weil ich irgendwie Kontrast zu den vielen Oberstoffen wollte. Ich war zwar unsicher aber letztlich gefällt es mir jetzt sehr gut. Ich habe die 3 Lagen mit jeder Menge Sicherheitsnadeln fixiert und jetzt kommt das quilten. Spannende Geschichte.

Damit werde ich jetzt noch eine Zeit beschäftigt sein, bis ich mich an die Einfassung machen werde. Ich weiß allerdings schon jetzt, dass diese Decken wirklich was besonderes sind und sich zu meinem jetzigen "Winterquilt" noch mindestens zwei gesellen werden (einen Teil Stoff habe ich schon).

Ich werd Euch den Rest zeigen, wenn ich fertig bin. Jetzt muss ich erstmal Platz auf dem Tisch machen. So viel Decke passt nicht auf meinen vollgestopften Tisch.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini-Alben...

Heute will ich Euch die vier kleinen Mini-Alben (nach diesem Video) zeigen, die ebenfalls mit auf dem Mädchenflohmarkt waren und ein paar Ostergoodies (die Variante habt ihr bestimmt schon mit der Tag-Stanze ganz oft gesehen). Ich habe Sie mit ein paar Federn und dem Ei aus dem backyard basics Set dekoriert.






Wickeltasche Willow

Heute zeige ich (nicht ganz ohne Stolz) mein Projekt vom Wochenende, das ich heute fertig gestellt habe. Es gibt so einige Modelle im Internet zu bestaunen und auch bei Pinterest gibt es eine kleine Ausstellung. Das ebook und das entsprechende Schnittmuster ist von lillesol & pelle und gibt es für 5,00 Euro hier.
Die Tasche hat eine große Verschlussklappe, die durch diesen Klappenstreifen unten gehalten wird.
Die Klappe wird quasi einfach dahinter geschoben.

Einige habe vielleicht schon erkannt, dass ich den Steppstoff in Grau von Farbenmix genutzt habe.
Ich bin super begeistert und bin froh, dass ich mich für diesen Taschenstoff entschieden habe und noch einiges auf Vorrat davon habe. Dann bin ich vorletzten Freitag spontan noch zu Stefanie gedüst und habe mir da alles was mir fehlte und dann natürlich auch wieder was mir nicht fehlte ;-) besorgt und dann gings los. Bei Stefanie gibts auch tolles feste Vlies das ich noch nicht benutzt habe aber dass sich sehr gut verarbeite…

Adventskalender to go . . .

Adventskalender zu gestalten ist meine Lieblingsbeschäftigung, in den letzten 20 Jahren hat es kaum ein Jahr gegeben, an dem nicht mindestens ein Kalender mein Bastelreich verlassen hat. In Spitzenzeiten habe ich schon mal 7 Stück gestaltet und gefüllt, aber in diesem Jahr musste es leider mal wieder schnell gehen. Gottseidank, hatte eine meiner wunderbaren Stempelschwestern an mich gedacht, als eine ihrer Kundinnen eine Sammelbestellung für diese süßen kleinen weißen Kaffeebecher gestartet hat. So sind 100 Stück dieser Becher in meinen Bastelbestand gewandert und schrien gestern Vormittag förmlich danach, noch schnell be- und verarbeitet zu werden.  
Mithilfe der wunderbaren Adventskalender-Etiketten, die ich letztes Jahr bei AvieArt erstanden hatte, hatte ich so in gut 15 Minuten einen vollständigen Adventskalender, der mit rot-weiß klassischer nicht sein könnte. Für meinen Mann ist diese Variante genau richtig, er ist nämlich den ganzen Tag im Auto unterwegs und kann sich somit je…