Direkt zum Hauptbereich

Ich packe meinen Koffer

 
und nehme mit . . ., kennt ihr dieses alte Kinderspiel noch ? Mir ist es gleich wieder eingefallen, als ich den tollen Artikel in der neuen Ausgabe der scrapwerk zum Thema Scrappen im Urlaub, was nimmt man da so mit, gelesen habe. Überhaupt ist das wirklich meine neue Lieblingszeitschrift, denn nahezu jeder Artikel macht sofort Lust zum Mit- bzw. Nachmachen.

Und während Schwesterchen schon mitten im Sommerurlaub ist und schon eine Woche schwankendes Hausboot hinter sich hat, laufen bei uns die ersten Vorbereitungen für die Sommerferien. Ehrlich gesagt, seit unser Sohn in der Schule ist, kriege ich schlag 1. Juni Panikattacken, weil ich immer denke wie ich sechs lange Wochen schaffen soll, dauernd für abwechslungsreiche Ferientage sorgen, Haushalt bewältigen und nichts kreatives, weil ich den Weg in meine Werkelbude gar nicht mehr schaffe... Aber in diesem Jahr wird das anders und da hilft eben diese tolle Idee "Ich packe meinen Koffer". Da ich meinen Sommer im neuen Garten verbringe, habe ich natürlich grundsätzlich Zugriff auf alle Sachen aus meiner Werkstatt, aber trotzdem habe ich mir überlegt, welche Sachen würden ins Handgepäck passen und was muss unbedingt mit, selbst wenn die Reise nur auf die heimische Terrasse geht. Und ich fand es so eine tolle Idee, sich einen kleinen Scrapkoffer oder eine Box zu machen, so dass ich gleich loslegen musste. Hier sehr ihr also mein Ergebnis und ab heute werde ich Euch die ganze Woche zeigen, was so alles in meiner Minimal-Reiseausstattung drin sein wird (natürlich sollte man Schere, Kleber usw. nicht vergessen).  


Meine Box war übrigens wieder mal etwas, was seit mindestens zwei Jahren in einer Kiste ("klick") vor sich hin wartet, bearbeitet zu werden. Als ich den Artikel las, ist sie mir sofort eingefallen, weil ich die Einteilungen praktisch fand.

Ich bin ganz stolz auf mich, ich habe eines meiner gefühlten 1... Designpapiere benutzt, das neueste sogar aus der MammaRAZZI-Serie von BoBunny. Außerdem habe ich mal wieder meine Ranger Distress-Stains und die tollen Schablonen rausgesucht, alles ein bisschen auf alt getrimmt und auch bei den Stempel mal wieder ein altes SU-Set herausgezogen. Das ist auch so ein Urlaubsvorhaben, mal wahllos eines der älteren Sets aus dem Regal ziehen und wieder einsetzen oder verkaufen, sonst schlummern die armen Dinger ungenutzt, welch Frevel...
Das Spitzenband steht auch auf der Auslaufliste, ich ärgere mich gerade total, dass ich es nicht mehr geordert habe, passt es doch so toll zum Vintagelook. Die Buchstaben sind von einem polnischen Hersteller, die haben tolle Chipboard- und Holzdekos, allerdings habe ich wohl ein polnisches Alphabet erwischt, es gab kaum Vokale dafür sehr viele Z's und W's :)

Als erstes mit in meine Urlaubsbox habe ich auf jeden Fall den neuen Drehstempel von Stampin'UP mit deutschen Texten gepackt, ich bin so froh ihn jetzt endlich ausprobieren zu können, denn er ist erst seit ein paar Tagen lieferbar. Damit der arme Kerl nicht einsam ist, habe ich meinen vorhandenen mit den englischen Wochentagen dazu gepackt, damit kann ich in meinem .... ach neeee, das kommt dann morgen ....
Wenn Du Lust hast mach doch einfach mit, zeig uns Deine Reiseaccessoires und berichte uns, auf was Du auch im Urlaub auf keinen Fall verzichten kannst, vielleicht gibt es am Ende der Woche ein kleines Geschenk für viele schöne Kommentare - gerne auch mit Bildern per Mail.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini-Alben...

Heute will ich Euch die vier kleinen Mini-Alben (nach diesem Video) zeigen, die ebenfalls mit auf dem Mädchenflohmarkt waren und ein paar Ostergoodies (die Variante habt ihr bestimmt schon mit der Tag-Stanze ganz oft gesehen). Ich habe Sie mit ein paar Federn und dem Ei aus dem backyard basics Set dekoriert.






Wickeltasche Willow

Heute zeige ich (nicht ganz ohne Stolz) mein Projekt vom Wochenende, das ich heute fertig gestellt habe. Es gibt so einige Modelle im Internet zu bestaunen und auch bei Pinterest gibt es eine kleine Ausstellung. Das ebook und das entsprechende Schnittmuster ist von lillesol & pelle und gibt es für 5,00 Euro hier.
Die Tasche hat eine große Verschlussklappe, die durch diesen Klappenstreifen unten gehalten wird.
Die Klappe wird quasi einfach dahinter geschoben.

Einige habe vielleicht schon erkannt, dass ich den Steppstoff in Grau von Farbenmix genutzt habe.
Ich bin super begeistert und bin froh, dass ich mich für diesen Taschenstoff entschieden habe und noch einiges auf Vorrat davon habe. Dann bin ich vorletzten Freitag spontan noch zu Stefanie gedüst und habe mir da alles was mir fehlte und dann natürlich auch wieder was mir nicht fehlte ;-) besorgt und dann gings los. Bei Stefanie gibts auch tolles feste Vlies das ich noch nicht benutzt habe aber dass sich sehr gut verarbeite…

Adventskalender to go . . .

Adventskalender zu gestalten ist meine Lieblingsbeschäftigung, in den letzten 20 Jahren hat es kaum ein Jahr gegeben, an dem nicht mindestens ein Kalender mein Bastelreich verlassen hat. In Spitzenzeiten habe ich schon mal 7 Stück gestaltet und gefüllt, aber in diesem Jahr musste es leider mal wieder schnell gehen. Gottseidank, hatte eine meiner wunderbaren Stempelschwestern an mich gedacht, als eine ihrer Kundinnen eine Sammelbestellung für diese süßen kleinen weißen Kaffeebecher gestartet hat. So sind 100 Stück dieser Becher in meinen Bastelbestand gewandert und schrien gestern Vormittag förmlich danach, noch schnell be- und verarbeitet zu werden.  
Mithilfe der wunderbaren Adventskalender-Etiketten, die ich letztes Jahr bei AvieArt erstanden hatte, hatte ich so in gut 15 Minuten einen vollständigen Adventskalender, der mit rot-weiß klassischer nicht sein könnte. Für meinen Mann ist diese Variante genau richtig, er ist nämlich den ganzen Tag im Auto unterwegs und kann sich somit je…