Direkt zum Hauptbereich

Kleiner Gruß aus der Gewürzküche...

Ich hoffe, ihr habt Euch schon ein wenig umgesehen. Vielleicht habt ihr auch gemerkt, dass es ein paar Register auf unserem Blog zu unterschiedlichen Themen gibt. Das Leben hat ja viel zu bieten.
Und ich schicke heute den ersten richtigen Post aus unseren Töpfen. Aus der Gewürzdose sozusagen.
Jeden Beitrag findet ihr dann nochmal von A-Z unter einem Schlagwort im entsprechenden Register. So kann jeder entsprechend seinen Interessen nochmal suchen.

Ich hatte vor kurzem einen Schwung dieser süßen Schälchen bei Stampin`UP geordert weil ich ein paar Gewürzproben verschenken möchte. Ich hatte früher einige in größere Gläser abgefüllt aber so zum testen war das bisschen groß...die süßen Schälchen passen da sehr gut. Die eignen sich übrigens auch für alles andere. Tee, Kaffee oder was auch immer...Wer zum Essen oder zum Kaffee eingeladen ist und etwas Kleines mitbringen will...ich hab da unzählige Rezepte für Gewürze. Auch Süße oder fruchtige für die Sommercocktails. Kräuter...ach da fällt mir so viel ein. Meine Schwester hat mir zu Weihnachten einen Adventszucker gemacht...hmmm. Das ist der einzige Vorteil, dass es noch kalt ist.

Bevor also jetzt der Frühling kommt, noch schnell ein eher winterliches Gewürz. Das Wildgewürz.
Demnächst wird es da eher was in Richtung Barbecue geben...so Gott will.

Erstmal das Rezept:
2 El Wachholderbeeren, 3 Tl Pimentkörner, 1 Tl zerstoßenes Lorbeerblatt, 1 Tl getrockene Petersilie,
1 Tl schwarzer Pfeffer

(ich verzichte hier auf Salz - ich liebe dunkle Soße aber sie wird mir regelmäßig zu salzig wenn ich das Fleisch, dass ich schmoren will zuvor zu viel salze. Ihr solltest das Schmorgut mit der o.a. Mischung kräftig einreiben).

Ihr könnt das alles bereits zerstoßen im Mörser - ich persönlich mag es lieber soweit es geht grob. Der Geschmack bleibt länger erhalten und riecht lecker aus der Packung.

Kennt ihr das Tier dass sich hinter dem Schälchen versteckt? Richtig...aus dem Set Christmas Deer - nur mit Marker und auch ohne das Geweih. So...also entsprechende Menge ins Schälchen und aufkleben. Unter den Schälchen ist bereits ein Klebestreifen. Ich habe aber nochmal mit Flüssigkleber für Sicherheit gesorgt.

Ich hatte zuerst ein kleines Kärtchen gewerkelt mit einem Band auf der Rückseite. Das gefiel mir schon ganz gut und hängt auch gut an einer Flasche Wein. Trotzdem wollte ich noch eine kleine Schachtel dafür.
Also gibt es heute beides zu sehen. Das Set Ticket für Dich hat es mir wirklich angetan. Das leere Ticket stempeln; mit der Schreibmaschine beschriften. Ausstanzen...fertig. Und die Blümchen aus dem Stampin`UP Minikatalog kleb ich momentan echt überall drauf.
.
 So...ich hab mir heut die x-te Anzuchtbox für Kräuter zugelegt. Vielleicht wird es ja diesmal was.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini-Alben...

Heute will ich Euch die vier kleinen Mini-Alben (nach diesem Video) zeigen, die ebenfalls mit auf dem Mädchenflohmarkt waren und ein paar Ostergoodies (die Variante habt ihr bestimmt schon mit der Tag-Stanze ganz oft gesehen). Ich habe Sie mit ein paar Federn und dem Ei aus dem backyard basics Set dekoriert.






Wickeltasche Willow

Heute zeige ich (nicht ganz ohne Stolz) mein Projekt vom Wochenende, das ich heute fertig gestellt habe. Es gibt so einige Modelle im Internet zu bestaunen und auch bei Pinterest gibt es eine kleine Ausstellung. Das ebook und das entsprechende Schnittmuster ist von lillesol & pelle und gibt es für 5,00 Euro hier.
Die Tasche hat eine große Verschlussklappe, die durch diesen Klappenstreifen unten gehalten wird.
Die Klappe wird quasi einfach dahinter geschoben.

Einige habe vielleicht schon erkannt, dass ich den Steppstoff in Grau von Farbenmix genutzt habe.
Ich bin super begeistert und bin froh, dass ich mich für diesen Taschenstoff entschieden habe und noch einiges auf Vorrat davon habe. Dann bin ich vorletzten Freitag spontan noch zu Stefanie gedüst und habe mir da alles was mir fehlte und dann natürlich auch wieder was mir nicht fehlte ;-) besorgt und dann gings los. Bei Stefanie gibts auch tolles feste Vlies das ich noch nicht benutzt habe aber dass sich sehr gut verarbeite…

Adventskalender to go . . .

Adventskalender zu gestalten ist meine Lieblingsbeschäftigung, in den letzten 20 Jahren hat es kaum ein Jahr gegeben, an dem nicht mindestens ein Kalender mein Bastelreich verlassen hat. In Spitzenzeiten habe ich schon mal 7 Stück gestaltet und gefüllt, aber in diesem Jahr musste es leider mal wieder schnell gehen. Gottseidank, hatte eine meiner wunderbaren Stempelschwestern an mich gedacht, als eine ihrer Kundinnen eine Sammelbestellung für diese süßen kleinen weißen Kaffeebecher gestartet hat. So sind 100 Stück dieser Becher in meinen Bastelbestand gewandert und schrien gestern Vormittag förmlich danach, noch schnell be- und verarbeitet zu werden.  
Mithilfe der wunderbaren Adventskalender-Etiketten, die ich letztes Jahr bei AvieArt erstanden hatte, hatte ich so in gut 15 Minuten einen vollständigen Adventskalender, der mit rot-weiß klassischer nicht sein könnte. Für meinen Mann ist diese Variante genau richtig, er ist nämlich den ganzen Tag im Auto unterwegs und kann sich somit je…