Direkt zum Hauptbereich

Erstlingswerk

Ich habe genäht, ich kann es immer noch nicht fassen. Und es schaut sogar ganz gut aus, wenn auch nicht perfekt, aber ich bin mächtig stolz.
Im letzten Jahr, als Schwesterherz so richtig loslegte mit dem Nähen, hätte ich nie gedacht, dass ich das selbst einmal machen würde, auch dazu gibt es ein Kindheitstrauma, aber egal anderes Thema. Also habe ich immer schön meine Wünsche geäußert und Schwesterchen hat fleißig genäht, mittlerweile habe ich da eine kleine nette Kollektion aus Täschchen, Beutelchen und einer wunderbaren Schreibblockmappe. Mein größter Helfer aber ist eine kleine Tasche mit zwei Seitenhüllen, die wie eine Mutterpasshülle konzipiert ist und meine geliebten SU-Prägefolder beherbergt. Seit ich dieses Teil habe suche ich nie wieder nach einem Prägefolder oder einer Framelits-Verpackung und habe gleichzeitig noch ein wunderbares Vorzeigeobjekt für meine Stoffinteressierten SU-Kundinnen.

 
Als ich also letzte Woche ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für eine meiner Stempelschwestern suchte, fiel mir sofort ein, dass die bestimmt auch von so einer Aufbewahrung begeistert wäre. Aber oh Schreck, Schwesterchen ist in Urlaub.... und die andere nähbegabte Stempelschwester im Stress.... o.k. auf Eure Gefahr ich versuche es.
Also ran an die tolle Anleitung von Davdav und los ging es. Während dessen und hinterher habe ich mich gefühlt wie bei meiner ersten Fahrstunde. Ich hatte vielleicht einen Respekt vor meinem Maschinchen, aber die ist so super und macht fast alles wie von selbst. Jetzt hatte mich der Ehrgeiz gepackt und so habe ich zum Verschließen der Wendenaht auch gleich noch den sog. Leiterstich - auch Zaubernaht - genannt per YouTube-Video von Gabi gelernt, einfach nur genial sag ich Euch. Das hat heute sogar meine Stempelschwestern überzeugt, die viel fitter sind mit der Nähmaschine als ich es je sein werde. Auf jeden Fall hat sich die Beschenkte gefreut und ich habe heute gleich neuen Stoff gekauft.
Die Maße habe ich entsprechend der Größe der SU-Prägefolder etwas angepasst, der Stoff ist natürlich auch von SU aus dem großen, aber aus meiner Sicht sehr interessanten Stoffpaket Bunte Basics (S. 170).


Also meine Stempelschwester hat wahrheitsgemäß gesagt "Wenn Du das kannst, kann ich das auch" und ... wo sie recht hat, hat sie recht, DU kannst das bestimmt auch.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mini-Alben...

Heute will ich Euch die vier kleinen Mini-Alben (nach diesem Video) zeigen, die ebenfalls mit auf dem Mädchenflohmarkt waren und ein paar Ostergoodies (die Variante habt ihr bestimmt schon mit der Tag-Stanze ganz oft gesehen). Ich habe Sie mit ein paar Federn und dem Ei aus dem backyard basics Set dekoriert.






Wickeltasche Willow

Heute zeige ich (nicht ganz ohne Stolz) mein Projekt vom Wochenende, das ich heute fertig gestellt habe. Es gibt so einige Modelle im Internet zu bestaunen und auch bei Pinterest gibt es eine kleine Ausstellung. Das ebook und das entsprechende Schnittmuster ist von lillesol & pelle und gibt es für 5,00 Euro hier.
Die Tasche hat eine große Verschlussklappe, die durch diesen Klappenstreifen unten gehalten wird.
Die Klappe wird quasi einfach dahinter geschoben.

Einige habe vielleicht schon erkannt, dass ich den Steppstoff in Grau von Farbenmix genutzt habe.
Ich bin super begeistert und bin froh, dass ich mich für diesen Taschenstoff entschieden habe und noch einiges auf Vorrat davon habe. Dann bin ich vorletzten Freitag spontan noch zu Stefanie gedüst und habe mir da alles was mir fehlte und dann natürlich auch wieder was mir nicht fehlte ;-) besorgt und dann gings los. Bei Stefanie gibts auch tolles feste Vlies das ich noch nicht benutzt habe aber dass sich sehr gut verarbeite…

Adventskalender to go . . .

Adventskalender zu gestalten ist meine Lieblingsbeschäftigung, in den letzten 20 Jahren hat es kaum ein Jahr gegeben, an dem nicht mindestens ein Kalender mein Bastelreich verlassen hat. In Spitzenzeiten habe ich schon mal 7 Stück gestaltet und gefüllt, aber in diesem Jahr musste es leider mal wieder schnell gehen. Gottseidank, hatte eine meiner wunderbaren Stempelschwestern an mich gedacht, als eine ihrer Kundinnen eine Sammelbestellung für diese süßen kleinen weißen Kaffeebecher gestartet hat. So sind 100 Stück dieser Becher in meinen Bastelbestand gewandert und schrien gestern Vormittag förmlich danach, noch schnell be- und verarbeitet zu werden.  
Mithilfe der wunderbaren Adventskalender-Etiketten, die ich letztes Jahr bei AvieArt erstanden hatte, hatte ich so in gut 15 Minuten einen vollständigen Adventskalender, der mit rot-weiß klassischer nicht sein könnte. Für meinen Mann ist diese Variante genau richtig, er ist nämlich den ganzen Tag im Auto unterwegs und kann sich somit je…